Mataré-Gymnasium kooperiert mit Böhler (German)

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0Email this to someonePrint this page

Frank Dehorn und Jörg Winterwerb haben den Kooperationsvertrag unterschrieben: Niklas Harzer wird eine Ausbildung bei Böhler beginnen. RP-foto: ud

Le producteur autrichien de pièces en aciers spéciaux  et superalliages Böhler-Uddeholm  lance un plan de partenariat avec les écoles  autrichiennes dans  le but d’attirer les jeunes vers le métier de la métallurgie. Böhler-Uddeholm lance un plan de communication à grande échelle envers les jeunes qui comporte :

  • Des présentations  de groupe dans des stands pour jeunes lors de salons d’orientation  professionnelle
  • Des contacts avec les associations d’étudiants
  • L’accueil  d’apprentis à la recherche de stages
  • La formation professionnelle

La dernière initiative  en date est un double diplôme décerné  simultanément par le lycée professionnel Mataré et Böhler-Uddeholm. Il s’agit d’une formation de 3 ans et demie pour obtenir le titre d’ingénieur commercial qui se déroulera par alternance  à l’école Mataré et au sein de Böhler-Uddeholm. Après cette formation , les étudiants devront obligatoirement travailler 3 ans chez  Böhler-Uddeholm avec la perspective  d’être embauché  par la suite chez Böhler-Uddeholm. Un contrat gagnant-gagnant  pour le 2 parties et que Böhler-Uddeholm veut être une réponse à la pénurie croissante de compétences dans le secteur de la métallurgie.

AA

(German)

Meerbusch (RP) Niklas Harzer ist 19 Jahre alt und besucht das Mataré-Gymnasium in Büderich. Zwar hat er das Abitur noch nicht in der Tasche, aber was danach kommt, weiß er schon. Er wird ein duales Studium bei Böhler-Uddeholm beginnen. “Die Ausbildung zum Vertriebsingenieur dauert dreieinhalb Jahre”, sagt er. Anschließend wird er drei Jahre lang in dem Unternehmen arbeiten. “Das ist verpflichtend”, sagt Harzer, dem diese Perspektive jedoch angenehm ist. “Das ist sicher.”

Identifikation schaffen

So wie Niklas können künftig auch andere Schüler von der neuen Kooperation zwischen ihrem Gymnasium und der Böhler-Uddeholm GmbH profitieren. Kurz vor Weihnachten haben die Beteiligten die Kooperation offiziell unterzeichnet. “Wir wollen damit eine Identifikation mit dem Meerbuscher Unternehmen herstellen”, begründet Böhler-Uddeholm-Geschäftsführer Frank Dehorn seine Entscheidung für die Kooperation. Darüber hinaus hofft er, damit dem ansteigenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.”Für uns ist die Kooperation ein Glücksfall”, sagt Mataré-Schulleiter Jörg Winterwerb. “Eine Kooperation bietet eine gute Perspektive für unsere Schüler über das Abitur hinaus.” Künftig sollen die Fachschaften der Schule die Kontakte zum Unternehmen pflegen. Je nach fachlicher Ausrichtung könne dabei der wirtschaftliche oder der naturwissenschaftliche Aspekt im Vordergrund stehen. Auch könne die Partnerschaft bei der Berufsfindung helfen.

Source : RP Online

Posted in Strategy.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *